Tierschutzverein Dresden e.V.

Verein & Katzenhäuser

  Tierschutzverein Dresden e.V.

Der Verein erkennt die Tiere als lebende und fühlende Wesen und Mitgeschöpfe an. Aus der besonderen Verantwortung des Menschen für das Tier tritt der Verein für den Schutz des Lebens, Wohlbefindens, der Gesundheit, Würde und die Rechte der Tiere ein.

Durch aktive Öffentlichkeitsarbeit stärken wir das Wertebewusstsein der Menschen für den ethischen Tierschutz als wesentlichen Bestandteil der Humanität. Der Tierschutzverein Dresden e.V. – Menschen für Tierrechte ist als gemeinnützig und besonders förderwürdig anerkannt.

  Vereinschronik

31. März 1990

Gründung
Der Tierschutzverein Dresden e.V. wurde am 31. März 1990 im Gemeinderaum der Trinitatiskirche von rund 100 Teilnehmer*innen gegründet.

Sommer 1991

Katzenhaus Luga
Gründung des 1. Katzenhauses zur Betreuung von bis zu 40 Katzen. 

Oktober 2011

Katzenseniorenheim Maxen
Übernahme des Tierheims, auf dem über 60 ältere und kranke Katzen ihren Lebensabend in einem schönen Zuhause verbringen dürfen.

  Katzenhaus Dresden-Luga

Lugturmstraße 4  01259 Dresden
0351 2020200  katzenhaus-luga@t-online.de
 

Das Tierheim konnte ab 1991 aufgrund einer Übertragung der ehemaligen Eigentümerin auf den Tierschutzverein zunächst in der 1. Etage und im Dachgeschoss als Tierheim genutzt werden. Später wurde auch das Erdgeschoss für unsere Zwecke frei.

Durch umfangreiche und großzügige Unterstützung konnte eine Komplettsanierung erfolgen, sodass seit einigen Jahren das ganze Haus als Katzen-Tierheim zur Verfügung steht.

Dies wird von den Katzen sehr gut angenommen, da ihnen auch eine große Freilauf-Terrasse zur Verfügung steht. Bis zu 40 Katzen werden im Katzenhaus von 2 festangestellten Tierpfleger*innen und meist 2 Helfer*innen aus dem FÖJ-Programm betreut. Ziel des Katzenhauses ist die erfolgreiche Weitervermittlung zu verantwortungsbewussten Tierhaltern, welche von den ehrenamtlichen Helfer*innen der Heimtiergruppe regelmäßig kontrolliert werden. Die nicht zu vermittelnden Katzen werden im Katzenseniorenheim Maxen aufgenommen.

  Katzenseniorenheim Maxen

Unser Tierheim in Maxen (nahe Kreischa) ist eine schön gelegene Anlage am Rande des Müglitztales. Dort leben vornehmlich ältere und alte Katzen, die durch verschiedene Umstände anderwärts nicht mehr betreut werden können.

Nach Übernahme der stark sanierungsbedürftigen Gesamtanlage erfolgten umfangreiche Baumaßnahmen zur Verbesserung der diversen Einrichtungen. Diese Maßnahmen konnten fast ausschließlich aus großzügigen Spenden und Erbschaften finanziert werden.

Nun verbringen über 60 Katzensenioren ihren Lebensabend in der Betreuung von 2 festangestellten Tierpfleger*innen und unserer Vorstandsvorsitzenden Anne Jassner (im Ehrenamt) bei uns. Die von dem*der Amtstierarzt*ärztin zugestandene Belegungskapazität ist damit ständig ausgeschöpft. 

Dabei entstanden „Lebensgemeinschaften“ in den Zimmern des „Backhauses“ (Hauptgebäude im Eingangsbereich) sowie im Neubau (anstatt ehemaliger Baucontainer). Das große, eingezäunte Außengehege mit verschiedenen kleinen Katzenhäuschen wird dabei von allen Katzen gleichermaßen genutzt.

Wir freuen uns, so viel erreicht zu haben und hoffen, dass wir durch ständige, weitere Unterstützung unsere umfangreichen und kostenaufwendigen Aufgaben weiter bewältigen können.

  Patenschaften

Vor allem im Katzenseniorenheim Maxen, aber auch im Katzenhaus Luga fanden einige ältere und schwer vermittelbar Samtpfoten ihr dauerhaftes Zuhause. 

Damit sie versorgt werden können, benötigen wir stetig neue Paten*innen. Hierdurch können Futter, Tierarzt- und Mitarbeiterkosten sowie Reparaturen am Grundstück bezahlt werden.

Schon mit einem kleinen monatliche Betrag kannst du unsere Katzenhäuser unterstützen. Als Dankeschön kannst du dich auf regelmäßige Informationen über deinen Schützling und Karma-Punkte freuen.

  Vorstand

Anne Jassner

1. Vorsitzende

Johannes Dietze

2. Vorsitzender

Claudia Heber

Schatzmeisterin

Romy Donath

Schriftführerin

Ehrenvorsitz und Auszeichnungen

  • Elisabeth Adam – Ehrenvorsitzende seit 1.3.2014
    Als federführende Mitbegründerin des Vereins führte sie den Verein 24 Jahre als Vorsitzende. Sie gründete das Katzenhaus in Luga und unter ihrem Vorsitz übernahm der Verein das Tierheim in Maxen.
    Sie hat mit ihrem Wirken viel zum Schutz der Tiere in Dresden – aber auch überregional – beigetragen. Deshalb wurde sie im Jahr 2005 mit der „Johann-Georg-Palitzsch-Medaille“ ausgezeichnet.
    Auch die ehemalige, langjährige und verdienstvolle Schatzmeisterin Ingeburg Neumann erhielt 2008 diese Auszeichnung.

Wenn du den Tierschutzverein Dresden e.V. und damit unsere Arbeit in den 2 Katzenhäusern unterstützen möchtest, freuen wir uns über …

  AG Haus- und Heimtiere

Unsere Mitarbeiter*innen im Katzenheim Dresden-Luga vermitteln jährlich über 200 Katzen. Um sicherzustellen, dass die Samtpfoten ein liebevolles und verantwortungsvolles Zuhause gefunden haben, besuchen wir die neuen Dosenöffner. Wir verschaffen uns einen Eindruck vom Umfeld, dem Wohlbefinden der Katze/n und beantworten gern Fragen.

Zum monatlichen Treffen im Aha-Café auf der Kreuzstraße tauschen wir uns über die gemachten Erfahrungen aus und bekommen neue Adressen. Jede*r Teilnehmer*in übernimmt so viele Besuche, wie es seine*ihre Zeit erlaubt, wenn möglich in dem Stadtteil, in dem er*sie wohnt.

Wir freuen uns, wenn du uns bei dieser Arbeit unterstützen möchtest! Melde dich gern bei Frau Gernreich (0351 4032764).

  AG Öffentlichkeitsarbeit

Als Tierschutzverein ist es uns wichtig, mit Menschen ins Gespräch zu kommen und vorwurfsfrei zu informieren. Neben der Präsenz auf regionalen Veranstaltungen (aktuell <3/Jahr) überlegen wir uns in dieser AG Aktionen und nutzen vermehrt unsere Onlinereichweite. 

Alle Einsätze sind freiwillig und reichen von der Ideenfindung sowie Realisierung, der Erstellung von Informationsmaterial über das Recherchieren und Artikelschreiben zu Tierschutzthemen, bespielen von Social-Media-Plattformen und Verfassen von Newslettern. Du musst keine Profi (oder Vegetarier/Veganer*in) sein. 

Als AG treffen wir uns bei Bedarf zum gemeinsamen Brainstorming oder Arbeiten an Projekten oder kommunizieren per Video-Chat und E-Mail.

Melde dich gern bei Johannes Dietze (johannes.dietze@tierschutzdresden.de), wenn du dich in unserer AG einbringen möchtest.

  


Wir weisen aus gegebenem Anlass darauf hin, dass der Tierschutzverein Dresden e.V. – Menschen für Tierrechte leider keine Unterstützung bei der Übernahme von Tierarztkosten für Besitzertiere anbieten kann. Unser Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge, welche ausnahmslos für die Versorgung und Betreuung unserer Katzen in den Katzenhäusern sowie Pflege- und Futterstellen unseres Vereins verwendet werden. Wir danken für Ihr Verständnis.